4 Dinge die eine gute User Experience ausmachen

Ich habe kürzlich herausgefunden, dass eine meiner liebsten hausgemachten Eisdielen eine neue Filiale in der Nähe meines Hauses eröffnet hat. Ich war voller Erwartung und Aufregung dort, aber es war nicht dasselbe! Versteht mich nicht falsch, die Läden sehen identisch aus, haben die gleichen Eissorten und sind nicht einmal so weit voneinander entfernt. Es fehlte jedoch ein Schlüssel - eine angenehme Benutzererfahrung.

User Experience ist der Prozess, bei dem sich der Benutzer bei der Verwendung eines Produkts oder einer Dienstleistung wohl fühlt - sei es Zugänglichkeit, Benutzerfreundlichkeit oder Vergnügen. Es betrachtet ein Produkt als eine Reihe von Erfahrungen. Das Benutzererlebnis ist entscheidend für das Scheitern oder den Erfolg eines Produkts - was von Unternehmen häufig übersehen wird.

1. Einfach zu bedienen
Ist der Benutzer geneigt, die App zu schließen, sobald sie geöffnet wird, weil sie nicht intuitiv genug ist? Damit Deine Benutzer das Produkt weiterhin verwenden können, muss es einfach, angenehm und natürlich sein, um eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen. Nur dann möchte der Benutzer es immer wieder verwenden. Aus diesem Grund sollte es ein oberstes Ziel sein, Deinen Benutzer in den Vordergrund Ihres Designprozesses zu rücken.

2. Angenehm
Zweitens muss die Benutzererfahrung für den Benutzer angenehm sein. Was verstehen wir unter Spaß? Es muss der Person, die es verwendet, ein gewisses Maß an Zufriedenheit und Freude bereiten. Erst dann würde ein Benutzer das Produkt mit größerer Wahrscheinlichkeit verwenden, aber vor allem auch empfehlen und zu ihm zurückkehren. Dies könnte erreicht werden, indem lustige Designs und Animationen verwendet werden, aber sichergestellt wird, dass sie die Reise der Benutzer nicht beeinträchtigen.

3. Vertrauenswürdig
Benutzer müssen in der Lage sein, Ihrem Produkt oder Ihren Dienstleistungen zu vertrauen und daran zu glauben. Sie müssen wissen, welche Benutzerinformationen das Produkt benötigt, sowie dass diese sicher sind. Dafür muss der Zweck dieser Informationen klar definiert sein , auch wenn es z.B. dritte Parteien gibt, die auf die Informationen zugreifen können, solltest Du deutlich angeben, warum diese dort enthalten sind. Dies ist wichtig, um die Loyalität Deiner Benutzer zu stärken. Auch wichtig für die Einhaltung der DSGVO, aber das ist ein anderes Thema.

4. Informatives Feedback
Benutzer möchten eine Aktion erhalten, wenn sie eine Aktion auf Ihrem System einleiten. Wenn Sie Ihren Kunden fragen lassen, ob seine Anfrage eingereicht wurde, wird er wahrscheinlich nicht warten. Feedback kann mit Ladebalken, Animationen usw. illustriert werden.

Es ist wichtig, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen diesen vier Zielen zu wahren, da nicht jeder Benutzer gleich ist und verschiedene Dinge unterschiedliche Benutzer ansprechen. Aus diesem Grund verwenden wir Personas im Design Thinking, um unsere Zielgruppe und damit unseren Hauptnutzer zu bestimmen.
P.S: Irgendwelche Vermutungen, welche Eisdiele das ist?

VorherigerNächster