Chatbots & Fashion

Als ich w├Ąhrend meiner Pause an einem windigen Mittwochnachmittag Kicker spielte, traf ich einen UX-Designer, der an der Implementierung von Chatbots f├╝r einen Online-Modeh├Ąndler arbeitete. Ihre Idee ist es, einen "Chatbot" einzuf├╝hren, der den Kunden hilft, indem er die Produkte nach ihren Bed├╝rfnissen vorschl├Ągt. Ich war tief fasziniert von ihrer Idee und dachte dar├╝ber nach, mich weiter damit zu besch├Ąftigen. Ich beschlie├č, einen Fall zu erstellen, um die Zeit zu berechnen, die der Bot f├╝r die Benutzer einspart. Das Ziel bestand darin, Zeit zu sparen, aber die Ergebnisse waren nicht wie erwartet.

Es dauerte 18 Sekunden, um das entsprechende Produkt auf der Website mit dem herk├Âmmlichen Ansatz zu finden. Mit dem Chatbot dauerte es jedoch 27 Sekunden, bis der Bot das gew├╝nschte Produkt angab, und weitere 12 Sekunden, um die vom Chatbot vorgeschlagenen Produkte zu ├╝berpr├╝fen - insgesamt 39 Sekunden. Es dauerte weniger als eine Stunde, um die L├╝cke hinter dieser Idee zu finden.



"Es ist das Segel setzen, nicht die Richtung des Windes, die bestimmt, welchen Weg wir gehen werden" - Jim Rohn

Warum k├Ânnen Unternehmen solche L├╝cken nicht vor der Implementierung identifizieren?


Es gibt ein ber├╝hmtes englisches Sprichwort von Jim Rohn, das besagt: "Es ist das Segel setzen, nicht die Richtung des Windes, die bestimmt, welchen Weg wir gehen werden." Dies scheint passend f├╝r die Unternehmen zu sein, die im Wind von Modew├Ârtern wie "Chatbots", "VR" und "Blockchain" segeln, die m├Âglicherweise nicht unbedingt n├╝tzlich sind, um ihr Ziel zu erreichen. Es gibt eine L├╝cke zwischen der Erf├╝llung der Bed├╝rfnisse Deiner Kunden und der Technologie, die Du verwenden m├Âchtest, um diese L├╝cke zu schlie├čen. Es ist ein bevorstehender Konfliktpunkt zwischen den Organisation und Deinen Kunden. Letztere m├Âchten die Technologie implementieren, weil es sich um einen Markttrend handelt. Andererseits wissen sie nicht, ob es sich um eine praktikable L├Âsung handelt. Die Organisatoren sind zwar nicht von der Anwendung solcher Schlagworte ├╝berzeugt, m├╝ssen sie aber dennoch implementieren, um den Anforderungen des Kunden gerecht zu werden. Bei all dem Chaos der Erf├╝llung von Bed├╝rfnissen und Nachfragen sind die tats├Ąchlichen Bed├╝rfnisse der Kunden ein entscheidender Bereich, der ├╝bersehen wird, um genau das zu tun, was der Kunde m├Âchte, ohne seine Branchenkenntnisse entsprechend einzusetzen.


Die L├Âsung


Die Idee ist nicht gegen die Implementierung von Chatbots f├╝r einen Online-Modeh├Ąndler zu sein , aber dies muss getan werden, um das Nutzererlebnis der Kunden zu verbessern. Du kannst beispielsweise implementiert werden, um unzufriedene Kunden bei der L├Âsung ihrer Fragen wie R├╝ckgaben zu unterst├╝tzen. Die Identifizierung der geeigneten Technologie f├╝r das Produkt sollte jedoch der Erste und wichtigste Schritt sein, wobei der Benutzer im Vordergrund stehen sollte. Das Wissen ├╝ber den Markt kann definitiv genutzt werden, um herauszufinden, welche neuesten Trends geeignet sein k├Ânnten, aber sie umzusetzen, ÔÇ×nur weilÔÇť, ist keine gute Idee. Langfristig f├╝hrt dies zu einer Verschwendung von lebenswichtigen Ressourcen, Zeit und Geld. Es gibt verschiedene Ans├Ątze, um die Kundenbed├╝rfnisse mit der am Besten geeigneten Technologie zu befriedigen. "Design Thinking" ist ein solcher Ansatz, bei dem Du Dich in Deinen Kunden einf├╝hlen kannst, um ein nahtloses Benutzererlebnis zu schaffen, indem Du einen nutzerfreundlichen Ansatz zur L├Âsung von Problemen verwendest. Dies ist sehr n├╝tzlich, wenn das Problem unbekannt oder nicht genau definiert ist - wie es bei vielen Unternehmen der Fall ist.



VorherigerN├Ąchster